Diagnoseverfahren meiner Praxis

 

 

Anamnese und körperliche Untersuchung

In einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen analysiere ich die Lebens- und Haltungsbedingungen ihres Tieres, seine Verhaltensweisen und seinen Gesundheitszustand. Wir analysieren zusammen dann auch Ihre Lebensumstände und Befindlichkeit und ich werde versuchen, Ihnen die Zusammenhänge zwischen beiden Bereichen aufzuzeigen und Sie beraten, wie mit einer Modifikation der Gegebenheiten ihr Tier zu mehr Wohlbefinden und Sie zusammen zu mehr Lebensfreude gelangen können.

 

 

Thermo- und Tensordiagnose

Die Thermodiagnose gibt die Beziehung zwischen Wärmeprojektionsstellen an der Körperoberfläche und bestimmten Störungen bzw. Symptomen innerer Organe und Strukturen wieder. Dadurch können sich Funktionsstörungen mit der MTD (Manuelle Thermo-Diagnose) schnell zuordnen lassen. Obwohl sich die MDT in erster Linie zur Lokalisation von Erkrankungen eignet, kann man mit dieser Methode auch strukturelle und sonstige Störungen feststellen.

Die MTD gibt dem Körper eine Möglichkeit zu zeigen, wo seine Schwierigkeiten liegen. Die MTD stellt eine besondere Untersuchungsmethode dar, da von allen Geweben und Vorgängen bzw. Funktionen des tierischen Körpers, einschließlich Emotionen, bei Störungen charakteristische Wärmeströme ausgehen.

Zur Durchführung der MDT  muss das Wahrnehmungsvermögen der Hände entsprechend geschult sein, interpretiert werden können die Befunde allerdings nur mit soliden Kenntnissen in Anatomie und Physiologie. Darauf aufbauend erarbeite ich dann ein Therapiekonzept.

Bei der Tensordiagnose nehme ich Schwingungen wahr, die sämtliche Lebewesen, Gegenstände oder Materialien abgeben. Durch ein Hilfsmittel, den Tensor, werden sie zur Anzeige gebracht. Die Bewegung des Tensors resultiert aus der Bioenergie, die über die Hände, speziell über die Fingerspitzen, abgegeben wird und aus feinen Muskelzuckungen in den Fingern, die darauf reagieren. Auch mit der Tensordiagnose lassen sich Störungen in körperlichen Abläufen ermitteln, die Methode ist aber auch als Hilfsmittel zur Bestimmung der effektivsten Therapie geeignet.

 

 

Kinesiologische Austestung

Ähnliche wie bei der Thermo- und Tensordiagnose kann ich mit einer kinesiologischen Austestung einen möglichen Aufschluss über körperliche, aber auch seelische Störungen erhalten. Hierbei dienen mir feine muskuläre Reaktionen als Hinweis.

 

 

Stuhl- und Blutanalysen

Blut und Stuhl als körpereigene Substanzen enthalten wichtige Informationen über das Zusammenspiel der Organe im Körper und über deren einwandfreie oder fehlerhafte Funktionen. Aus diesen Untersuchungsmedien lassen sich aber auch Krankheitserreger wie Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten isolieren bzw. Reaktionsstoffe des Körpers auf einen Befall mit solchen Mikroorganismen fest- und nötigenfalls auch ein Arzneimittel aus der körpereigenen Substanz dagegen herstellen. Eine professionelle labormedizinische Untersuchung lässt sich nur in einem entsprechenden Labor durchführen. Deshalb arbeite ich mit dem Labor Para Docs Veterinär - biologische Spezialdiagnostig, das sich auf den tierheilkundlichen Bereich spezialisiert hat, zusammen.

 

 

Verhaltensbeobachtung und -analyse vor Ort

Bei Verhaltensstörungen Ihres Tieres nehme ich bei Ihnen zu Hause eine genaue Analyse der räumlichen Gegebenheiten und des Tagesablaufes des Tieres vor. Wir werden dann zusammen erörtern, ob es sich tatsächlich um eine Störung handelt oder ob Ihr Tier sein Unbehagen über etwas signalisieren möchte. Gemeinsam werden wir dann Strategien zur Verbesserung der Situation erarbeiten.

 

 

Der Spenglersan-Kolloid-Test

Beim Spenglersan Blut-Test wird eine geringe Menge Blut mit den Spenglersan Kolloiden vermischt. Das daraus sich ergebende Gerinnungsbild kann einen Aufschluss über das Stoffwechselgeschehen geben. Der Bluttest ist besonders empfehlenswert bei Erkrankungen mit unbekannten Ursachen. Oft verbergen sich dahinter Erbschwächen, die über mehrere Generationen weitergegeben wurden. Bei diesem Bluttest werden nur wenige Tropfen Blut des Tieres benötigt, die dann mit den Testlösungen auf eine Folie aufgebracht und in verschiedenen Feldern durchmischt werden. Kommt es zu einer sichtbaren Reaktion, , so liegt ein positives Testergebnis vor. Diese Untersuchung kann im Zusammenhang mit der Anamnese wichtige Hinweise über die Art der Erkrankung und über die einzuleitenden Therapien liefern. ​​​​​​​​​​​​​​​​

 

Kontakt

Marie Luise Hofherr

Silberburgstraße 187

70178 Stuttgart

Telefon 0711 - 633 853 92

Mobil 0152 - 568 180 27

Email info@tierheilpraxis-hofherr.de

Partnerlink mit bester Empfehlung:

© 2019 Marie-Luise Hofherr | Tierheilpraxis